Infektprophylaxe

In diesen Zeiten sind Massnahmen zur Infektprophylaxe sehr sinnvoll und wichtig.

 

Zusätzlich zu den behördlich angeordneten und zu den öffentlich empfohlenen Maßnahmen wie Abstand halten und die direkten sozialen Kontakte auf das absolute Mindestmaß beschränken, erhalten Sie hier weitere Tipps:

 

1. Bewegen Sie sich ausreichend an der frischen Luft, idealerweise in der Natur (alleine oder mit Personen des Hausstandes). Dies trägt zu einer Gesunderhaltung des Immunsystems bei und wirkt Depressionen entgegen.

 

2. Vermeiden Sie durch gesunde Ernährung einen Mangel an wichtigen Vitaminen und Spurenelementen

 

3. Laut Fachliteratur (z. B. Uwe Gröber, Mikronährstoffe, 3. Auflage, wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart) eignen sich folgende Mikronährstoffe zur Prävention und Therapie von grippalen Infekten:

  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Zink
  • N-Acetylcystein, L-Glutamin, Coenzym Q10

 

Für Fragen zur genauen Dosierung oder zu weitergehenden individuellen Maßnahmen zur Infektprophylaxe sprechen Sie uns gerne an. Ich kann dann für Sie eine geeignete Auswahl aus dem Erfahrungsschatz der Naturheilkunde, Homöopathie oder der Infusionstherapie treffen.

 

Bleiben Sie gesund!

herzliche Grüße

 

Ihr Thomas Früchtl