Behandlung mit der Gegensensibilisierung nach Dr. Theurer (Allergostop®-Therapie)

 

 

Bei der sog. Allergostop®-Therapie erfolgt die Re-Injektion des veränderten und homöopathisch aufbereiteten, Patienteneigenen Blutserums (der flüssige Anteil im Blut ohne Blutzellen). 

 

Ablauf der Behandlung:

Während der Akutzeit der Beschwerden nehmen wir Ihnen Blut ab. Ihr Blut wird anschließend in unserem praxiseigenen Labor mittels Zentrifugation getrennt in Blutserum und Blutkuchen (Blutzellen). Das Serum wird dann mit dem Serum-Aktivator des Allergostop®-Systems der Fa. Vitorgan versetzt, und aus dieser Lösung wird eine homöopathische Verdünnungsreihe hergestellt (D2 bis D12).

 

Bei den folgenden 10 Behandlungs-Terminen (2-3 mal wöchentlich) wird Ihnen Ihr auf diese Weise homöopathisch aufbereitetes Blut-Serum in oder unter die Haut bzw. in den Muskel gespritzt oder auch (bei Kindern) als Tropfen oder Globuli verabreicht.