PRP-Therapie

Eigenblutbehandlung mit Thrombozytenreichem Plasma, homöopathisch potenziert (P-PRP) und kombiniert mit Mesotherapie

Die PRP-Therapie ist eine Sonderform der Eigenbluttherapie. Das PRP steht für Platelet rich Plasma, auf Deutsch Plättchenreiches Plasma. Mit Plättchen sind die Blutplättchen (=  Thrombozyten) gemeint. Die Thrombozyten, die in dem PRP konzentriert enthalten sind, geben Wachstums- und Regenerationsfaktoren ab. 

Wir haben die PRP-Therapie weiterentwickelt und bereiten das gewonnene PRP-Plasma in einem weiteren Schritt homöopathisch auf (Potenzierung und Verschüttelung mit Kochsalzlösung). Dies wird durch das vorangestellte "P" in P-PRP gekennzeichnet. Ggf. erfolgt nach Zumischung eines Vitaminpräparates oder homöopathischen Mittels die Reinjektion am selben Patienten (Mesotherapie).

 

 

Ablauf der PRP-Behandlung: 

 

1. Beim Ersttermin führe ich bei Ihnen eine Anamnese (Gespräch) und Untersuchung durch und stelle fest, ob die Therapie für Sie geeignet ist. 

2. Falls die Therapie bei Ihnen in Frage kommt,  führe ich bei Ihnen aus einer Ellenbeugen-Vene eine gewöhnliche Blutabnahme durch (unter Benutzung von Spezial-Entnahme-Röhrchen).

3. Ein Teil Ihres Blutes wird in ein externes Labor zur Untersuchung geschickt, um ein Blutbild anfertigen zu lassen.

4. Anschliessend erfolgt aus Ihrem Blut die Gewinnung des thrombozytenreichen Plasmas (PRP) mittels Zentrifugation in unserem Praxiseigenen Labor.

5. Das PRP-Plasma wird in einem weiteren Schritt homöopathisch aufbereitet, also mit Kochsalzlösung verdünnt und potenziert (verschüttelt), es entsteht das P-PRP.

6. Zum P-PRP werden im Sinne der Mesotherapie ggf. noch Vitamine oder homöopathische Zusätze verabreicht, je nach individueller Situation.

7. Die Injektion erfolgt ins entsprechende Gewebe (Gelenknähe bei Gelenkbeschwerden, Kopfhaut bei Beschwerden der Kopfhaut und Störungen des Haarwachstums)

 

Durch eine Weiterentwicklung der Injektionstechnik erreichen wir eine geringere Schmerzintensität als mit herkömmlichen Methoden.

 

 

 Kosten und Anzahl der P-PRP-Behandlung:

 

  • Eine Anzahl von 4-5 Behandlungsterminen im 1. Jahr ist sinnvoll, je nach Diagnose. Der zeitliche Abstand zwischen den Terminen beträgt am besten 1-2 Monate, auch abhängig von der Diagnose. Ab dem 2. Jahr ist eine jährliche Auffrischung (1-2 Termine pro Jahr) sinnvoll. 

  • Preise:
    220 - 270 € pro Behandlungstermin, je nach Aufwand

 

Termine können Sie hier auf der linken Seite online buchen oder gerne auch per email oder telefonisch.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

 

 

Was ist vor und nach einer PRP-Behandlung zu beachten?

  • Bei Einnahme von gerinnungshemmenden ("blutverdünnenden") Medikamenten sprechen Sie mich bitte im Vorfeld an, damit wir eine Lösung finden. Wenn möglich, sollten die Med. 1 Woche vor der Behandlung abgesetzt werden. Da dies aber nicht immer möglich ist, erfordert dies eine Rücksprache

  • Zum Behandlungstermin am besten mit gewaschenen Haaren erscheinen

  • Am Behandlungstag bitte keinen Alkohol trinken 
  • Nach der Behandlung sollte 2-3 Tage lang auf Sport verzichtet werden