Aktion Pro Naturheilkunde

Es geht um Ihr Selbstbestimmungsrecht, um Therapiefreiheit und Methodenvielfalt, es geht um die Zukunft Ihres Heilpraktikers - Bitte helfen Sie mit!

 

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Freunde der Naturheilkunde!

 

als Besucher unserer Praxis liegt Ihnen die Naturheilkunde sicher am Herzen. Unser Gesundheitssystem, so wie es jetzt existiert, bietet Ihnen die Möglichkeit zu wählen, welche Therapiemethoden Sie für Ihre gesundheitlichen Anliegen nutzen wollen.

 

Wir als Heilpraktiker verstehen uns als Bewahrer traditioneller naturheilkundlicher Verfahren für zukünftige Generationen. Unser Beruf greift auf einen jahrhundertealten Erfahrungsschatz zurück. Namhafte Persönlichkeiten wie Hildegard von Bingen, Paracelsus, Hahnemann oder Kneipp sind damit verbunden. In unserer Praxistätigkeit verbinden wir die Erfahrungsheilkunde mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Ihrem Wohl.

 

Im November 2019 wurde von der Bundesregierung ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben zu einer möglichen Neugestaltung des Heilpraktikergesetzes. Möglich sind demnach Einschränkungen der Berufsausübung bis hin zur Abschaffung des ganzen Heilpraktiker-Berufsstandes.

 

Anfang 2020 haben einige Kollegen und ich die Initiative "Aktionsbündnis Münchner Kreis - Pro Naturheilkunde" gegründet. Wir haben u. a.  einen Flyer erstellt, um die Bevölkerung auf das Rechtsgutachten aufmerksam zu machen und um die Petition ProHeilpraktiker zu pushen. Im Flyer ist eine Postkarte integriert, die an Jens Spahn adressiert ist. 

 

Zudem wurde ein Verein gegründet zum Erhalt des Heilpraktiker-Berufsstandes: Wirtschaftsbündnis Naturheilkunde.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Aktionen, einen Link zur Petition und auch ein pdf des Flyers zum direkten Versenden an Jens Spahn:

 

www.naturheilkunde-ratgeber.de/aktionen/

 

Helfen Sie bitte mit, unseren Berufsstand zu unterstützen, indem Sie sich in die Liste eintragen:   

https://www.wirtschaftsbuendnis-naturheilkunde.de